21. Februar 2019

Dessau: Eritreer wegen Gruppenvergewaltigung verurteilt

Quelle: jungefreiheit.de DESSAU. Vier Eritreer sind vom Landgericht Dessau wegen Vergewaltigung einer 56 Jahre alten Flaschensammlerin zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die Täter im Alter zwischen 18 und 21 Jahren haben sich nach Ansicht des Gerichts einer Vergewaltigung in besonders schwerem Fall und einer gefährlichen Körperverletzung … [Weiterlesen...]

Verletzte bei Messerattacke in Lübecker Linienbus

Quelle: jungefreiheit.de LÜBECK. Bei einer Messerattacke in einem Lübecker Linienbus sind am Freitag mehrere Menschen verletzt worden. Der Täter begann kurz vor 14.00 Uhr plötzlich auf die Passagiere des vollbesetzten Busses einzustechen. Dabei wurden laut Polizeiangaben zehn Personen verletzt, davon drei mittelschwer. Der Fahrer habe den Bus gestoppt … [Weiterlesen...]

Deutscher Jugendlicher bei Schlägerei mit Ausländern schwer verletzt

Quelle: jungefreiheit.de PLAUEN/Sachsen. Bei einer Schlägerei zwischen Deutschen und Ausländern im sächsischen Plauen ist ein 13 Jahre alter Deutscher schwer verletzt worden. Der Jugendliche wurde ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er von einem Stein am Kopf getroffen wurde, sagte ein Sprecher der Zwickauer Polizei am Montag auf Anfrage der JUNGEN … [Weiterlesen...]

Ausländische Straftäter werden kaum abgeschoben

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Der Großteil der kriminellen Ausländer bleibt nach einer Verurteilung im Land. Während der vergangenen vier Jahre hat Deutschland 19.342 gefährliche oder straffällige Einwanderer ausgewiesen. 4.396 davon verblieben ohne Aufenthaltserlaubnis in der Bundesrepublik, berichtete am Montag die Welt aus einer ihr vorliegenden … [Weiterlesen...]

Flüchtling ersticht seine Ex-Partnerin und die gemeinsame Tochter

Quelle: idea.de Hamburg (idea) – Ein 33-Jähriger hat am 12. April in der Hamburger Innenstadt seine Ex-Partnerin und seine einjährige Tochter erstochen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um den aus dem Niger (Westafrika) nach Deutschland geflüchteten Mourtala M. Der Mann ging auf dem S- und U-Bahnhof Jungfernstieg mit einem Messer auf … [Weiterlesen...]

Mehrere sexuelle Übergriffe auf Mädchen in Pforzheimer Schwimmbad

Quelle: jungefreiheit.de PFORZHEIM. Mehrere Einwanderer stehen unter Verdacht, in Pforzheim minderjährige Mädchen beim Baden sexuell belästigt zu haben. Ein 24jähriger Pakistani, sowie drei 16- bis 17jährige Iraker begrapschten laut Polizei am Sonntag zwei Mädchen im Alter von 13 und 15 Jahren im Emma-Jaeger-Bad. Die Minderjährigen berichteten von … [Weiterlesen...]

UN-Behörde: Migration ist unvermeidlich und wünschenswert

Quelle: jungefreiheit.de GENF. Die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen IOM hat in einer Twitter-Botschaft für mehr Zuwanderung in westliche Länder geworben. „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“, schrieb die in Genf angesiedelte Einrichtung. „Laßt uns dieses Ostern nicht diejenigen vergessen, die überall auf der Welt in … [Weiterlesen...]

Deutschenfeindlichkeit in Berlin nimmt zu

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Vor acht Jahren sorgte die damalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) für Schlagzeilen, als sie vor der Diskriminierung von Deutschen im eigenen Land gewarnt hatte. „Es gibt in unseren Schulhöfen und es gibt in unseren U-Bahnen und S-Bahnen ein Problem mit Deutschenfeindlichkeit“, mahnte sie. Deutsche … [Weiterlesen...]

In Berlin leben über 40.000 abgelehnte Asylbewerber

Quelle: www.jungefreiheit.de BERLIN. Mehr als 40.000 abgelehnte Asylbewerber müßten das Land eigentlich verlassen. 11.754 der 42.914 rechtskräftig abgelehnten Asylsuchende sind mit Stichtag 31. Dezember 2017 sogar vollziehbar ausreisepflichtig, geht aus einer Anfrage des Berliner FDP-Abgeordneten Marcel Luthe hervor. Damit stieg die Zahl der … [Weiterlesen...]

Tschechiens Ex-Präsident Klaus stellt sich hinter Orban

Quelle: jungefreiheit.de BUDAPEST. Wenige Wochen vor der ungarischen Parlamentswahl hat sich der frühere tschechische Präsident Vaclav Klaus mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban solidarisch erklärt. „Masseneinwanderung ist das Thema unserer Zeit“, sagte Klaus im Interview mit der ungarischen Tageszeitung Magyar Hirlap. Er gratuliere Orban … [Weiterlesen...]