18. Oktober 2019

Begrapscht, geschlagen und vergewaltigt: Sexuelle Übergriffe am Wochenende

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

HANNOVER. Am vergangenen Wochenende hat es erneut mehrere sexuelle Übergriffe durch mutmaßlich ausländische Männer gegeben. Wie die Polizei Hannover am Montag mitteilte, hat ein Mann in der Nacht zu Sonntag eine 38 Jahre alte Frau vergewaltigt. Das Opfer war demnach gerade von einem Waschsalon auf dem Nachhauseweg, als sie im Ortsteil Linden-Mitte auf zwei Männer traf.

„Einer der beiden sprach sie an und forderte Geschlechtsverkehr, was die Frau ablehnte“, schilderte die Polizei. Einer von ihnen soll die 38jährige in einen Verbindungsweg verfolgt, sie dort an einen Zaun gedrückt und vergewaltigt haben. Als der Mann kurzzeitig von ihr abließ, gelang der Frau die Flucht. Von ihrer Wohnung aus verständigte sie dann die Polizei.

Diese konnte zwei Männer in Tatortnähe festnehmen, auf die die Beschreibung der Frau zutraf. Wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, handelt es sich dabei um Afghanen. Beide seien mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Seniorin begrapscht und verletzt

Im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg hat ein Mann mit „südländischer Erscheinung“ am Sonntag vormittag eine Seniorin attackiert. Der mutmaßliche Täter habe die 76 Jahre alte Frau zunächst angesprochen und sie dann begrapscht und verletzt. Das Opfer mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie ein Polizeisprecher gegenüber der JF klarstellte, stehe eine Aufklärung in dem Fall kurz bevor. Bei dem Verdächtigen handle es sich um einen Mann, der womöglich wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt sei. Nähere Angaben könnten aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht gemacht werden.

18jährige attackiert

Die Polizei im badischen Eppelheim sucht seit Sonntag abend einen dunkelheutigen Mann, der im Verdacht steht, eine junge Frau sexuell belästigt zu haben. Die 18jährige spazierte kurz vor 19 Uhr auf dem Max-Kolbe-Weg, als der Fahrradfahrer fest an ihre Brust griff. Als sich die junge Frau wehrte, flüchtete er.

Der Verdächtige soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank sein. Das Opfer beschrieb ihn als 20- bis 25jährig mit dunklem Teint. Zum Tatzeitpunkt habe er ein grünes T-Shirt und eine lange schwarze Jogginghose getragen.

Männer vergehen sich an junger Frau

Auch im benachbarten Heidelberg ist eine junge Frau sexuell belästigt worden. Die 21jährige war am frühen Sonntag morgen zunächst in einem Lokal von einem osteuropäisch aussehenden Mann „in eindeutig sexueller Absicht angesprochen“ worden, berichtete die Polizei.

Als die Frau widersprach, faßte ihr der Mann an Gesäß und Brüste. Wenig später verließ die 21jährige das Lokal und wurde von dem Mann und seinem Begleiter abgepaßt. „Einer der Männer packte sie daraufhin am Arm, während ihr der andere Mann mit der Faust ins Gesicht schlug und ihr zu verstehen gab, daß er ein ‘Nein’ von einer Frau nicht akzeptiere“, schilderte die Polizei. Den zweiten Mann beschrieb das Opfer als rund 1,75 Meter groß mit dünner Statur sowie schwarzen, lockigen Haaren. (ls)

Speak Your Mind

*