17. November 2018

AfD zweitstärkste Kraft in drei ostdeutschen Bundesländern

Quelle: jungefreiheit.de

DRESDEN. Die AfD ist in Umfragen im Osten Deutschlands so stark wie nie. Wären am kommenden Wochenende in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Landtagswahlen, käme die Partei in allen drei Bundesländern auf den zweiten Platz.

Laut den Umfragen von infratest dimap verbesserte sich die AfD in Sachsen um vier Prozentpunkte im Vergleich zur vergangenen Umfrage vom Juni 2017. In Sachsen-Anhalt konnte sie sich in den vergangenen im selben Zeitraum sogar um acht Punkte auf 21 Prozent steigern. Auch in Thüringen legte die Partei zu. Mit 23 Prozent würde sie um zehn Punkte besser abschneiden als noch im Juni 2017.

Stärkste Kraft ist in allen drei Bundesländern weiterhin die CDU. In Sachsen erreicht sie 30 Prozent, (minus elf), in Sachsen-Anhalt 28 Prozent (minus zwölf) und in Thüringen 30 Prozent (minus sieben). (tb)

Alle Ergebnisse (in Klammern: Umfragewerte aus dem Juni 2017)

Sachsen

CDU 30 Prozent (minus elf)
AfD 25 Prozent (plus vier)
Linkspartei 18 Prozent (minus drei)
SPD 11 Prozent (plus eins)
Grüne 6 Prozent (plus zwei)
FDP 5 Prozent (keine Veränderung)
Sonstige 5 Prozent (plus eins)

Sachsen-Anhalt

CDU 28 Prozent (minus zwölf)
AfD 21 Prozent (plus acht)
Linkspartei 19 Prozent (minus eins)
SPD 14 Prozent (plus eins)
FDP 8 Prozent (plus drei)
Grüne 6 Prozent (keine Veränderung)
Sonstige 4 Prozent (plus eins)

Thüringen

CDU 30 Prozent (minus sieben)
AfD 23 Prozent (plus zehn)
Linkspartei 22 Prozent (minus fünf)
SPD 10 Prozent (keine Veränderung)
Grüne 6 Prozent (plus eins)
FDP 5 Prozent (plus eins)
Sonstige 4 Prozent (keine Veränderung)