22. Oktober 2018

Verletzte bei Messerattacke in Lübecker Linienbus

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

LÜBECK. Bei einer Messerattacke in einem Lübecker Linienbus sind am Freitag mehrere Menschen verletzt worden. Der Täter begann kurz vor 14.00 Uhr plötzlich auf die Passagiere des vollbesetzten Busses einzustechen. Dabei wurden laut Polizeiangaben zehn Personen verletzt, davon drei mittelschwer. Der Fahrer habe den Bus gestoppt und die Türen geöffnet, so daß die Passagiere fliehen konnten. Die Polizei überwältigte den Messerstecher und nahm ich fest.

Laut Lübecker Nachrichten soll es sich um einen Mann aus dem Iran mit deutscher Staatsbürgerschaft handeln. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar, sagte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst. „Nichts ist auszuschließen, auch kein terroristischer Hintergrund.“

Der Kampfmittelräumdienst sei im Einsatz, um einen verdächtigen Rucksack zu kontrollieren. Zeugen hatten berichtet, der Messerstecher habe diesen unmittelbar vor der Attacke qualmend zu Boden geworfen. (krk)