20. November 2018

Alpenverein benennt Weihnachtsfest um

Quelle: jungefreiheit.de

Bad Tölz. Foto: Kurt F. Domnik/pixelio.de

Bad Tölz. Foto: Kurt F. Domnik/pixelio.de

BAD TÖLZ. Der Alpenverein in Bad Tölz hat mit der Umbenennung seines Weihnachtsfestes in „Jahresabschlußfeier“ für Aufregung gesorgt. Mehrere Mitglieder zeigten sich gegenüber der Münchner tz empört über die Ankündigung. „Wenn man jetzt nicht mehr Weihnachtsfeier sagen darf, dann können wir gleich auch die Gipfelkreuze und unsere Bergmesse abschaffen“, sagte das 90jährige Mitglied Elisabeth Weiß dem Blatt.

Sie erinnerte unter anderem an die Zeit des Nationalsozialismus und der DDR, als die Regierungen „alles Christliche aus unserem Bewußtsein und unserer Sprache tilgen wollten“. Die Umbenennung sei deswegen „albern und beschämend“. Der im Ruhestand befindliche Bad Tölzer Pfarrer Helmut Kissel forderte den Verein auf, „eine klare Haltung zu zeigen und sich zu den eigenen geistigen Ursprüngen bekennen“.

Der Vorsitzende des Alpenvereins in Bad Tölz, Paul Schenk, warnte gegenüber der tz vor einem Boykott. Dies sei das „falsche Mittel“. Er selbst sprach sich zwar für eine „Weihnachtsfeier“ aus, kündigte jedoch an, dies werde intern besprochen. Es liege an den „werteorientierten Aktiven“, ihren Standpunkt durchzusetzen. (ho)