16. November 2018

Missionsschiff begrüßt zweimillionsten Besucher

Quelle: idea.de

„Logos Hope“: In zweieinhalb Jahren 53 Häfen angelaufen. Foto: PR

„Logos Hope“: In zweieinhalb Jahren 53 Häfen angelaufen. Foto: PR

Mosbach (idea) – Die Besatzung des Missionsschiffs „Logos Hope“ hat den zweimillionsten Besucher an Bord begrüßt. Das teilte die Missionsgesellschaft Operation Mobilisation (OM) am 9. September in Mosbach bei Heidelberg mit.

Im malaysischen Penang hießen Kapitän Tom Dyer (USA) und Schiffsdirektor Gian Walser (Schweiz) den Geschäftsmann Mahavishnu Veerasingam und seine Familie willkommen. Walser nannte den Besucherzustrom überwältigend. Er bete dafür, dass jeder Besucher „etwas von Gott sehen und einen Schritt näher zu ihm machen wird“. Das Schiff – eine umgebaute frühere Nordatlantik-Fähre – wurde im Februar 2009 in Dienst gestellt. Die Namensteile Logos (griechisch: Wort) und Hope (englisch: Hoffnung) verweisen auf zentrale Anliegen von OM. Das Missionsschiff hat bisher 53 Häfen rund um den Globus angelaufen. Markenzeichen ist die Buchausstellung mit 5.000 Titeln. Neben Büchern für Schule, Studium und Beruf wird auch ein breites Sortiment an christlicher Literatur angeboten. Über 2,7 Millionen christliche Bücher und Schulbücher seien bisher auf der Logos Hope weitergegeben worden, teilte das Missionswerk mit. Die Besatzungsmitglieder unterstützen ferner Bedürftige an Land. Sie helfen medizinisch sowie beim Bau von Schulen, Waisen- und Wohnhäusern. Außerdem verteilen sie Nahrungsmittel und Kleidung. Teams besuchen auch Kranken- und Waisenhäuser sowie Gefängnisse, um dort den christliche Glauben zu bezeugen. Die 400-köpfige Besatzung, zu der Christen aus 45 Nationen gehören, ist auf Spendenbasis angestellt. Seit 1970 haben mehr als 42 Millionen Personen in 164 Ländern OM-Schiffe besucht: die „Logos“ (bis 1988), die „Doulos“ (Knecht/1977-2010) und die „Logos Hope“.