19. Oktober 2018

Was ist aus den Expo-Pavillons geworden?

Quelle: idea.de

Nach zehn Jahren: Geistliches Leben im „Wal“ und im Christus-Pavillon.

Nach zehn Jahren: Geistliches Leben im „Wal“ und im Christus-Pavillon.

Hannover (idea) – Was ist aus den Pavillons geworden, die vor zehn Jahren auf der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover auch religiös Interessierte anlockten? Vom 1. Juni bis 31. Oktober kamen damals rund 18 Millionen Besucher auf das 160 Hektar große Gelände.
 

Viele Pavillons sind inzwischen abgebaut oder verfallen, andere haben eine neue Nutzung gefunden. Das offizielle Wahrzeichen der Expo war der in Form eines Wals gebaute „Pavillon der Hoffnung“. Er dient heute als Veranstaltungsort für (Weiterlesen)