28. Mai 2020

Künftig „Person A“ und „Person B“ in Steuerformularen

Quelle: idea.de

Wetzlar (idea) – Nach Plänen der Bundesregierung soll in Vordrucken für die Steuererklärung von Ehepartnern langfristig die Bezeichnung „Ehemann“ und „Ehefrau“ durch „Person A“ und „Person B“ ersetzt werden. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, die der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) vorliegt.

Hintergrund ist, dass der Bundestag 2017 für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partner stimmte. [Weiterlesen]

Comments

  1. Die Bundesregierung, unter der Führung von Angela Merkel von der (angeblich) „Christlich Demokratischen Union“ setzt sich also für die Eliminierung Mann und Frau ein. Als nächstes wird dies auch bei Vater und Mutter ein. In Zukunft heißt es Elter 1 und Elter 2. Die Nummerierung ist dann wechselseitig austauschbar. Bei der Geburt von Kindern muss dann der Hinweis auf das Geschlecht ebenfalls verschwinden. Männlich/weiblich, Mädchen/Junge sollten dann konsequent ebenfalls nicht mehr gelten. Was soll hier noch „christlich und demokratisch“ sein??

    Als Nachfolger des HErrn Jesus ist hier eine Trennung zu vollziehen. Im Wort Gottes steht es klar und eindeutig:

    1. Mose 1,27 Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.

    Diese Ordnung gilt auch heute noch

Speak Your Mind

*