26. Mai 2019

Anteil der gottgläubigen Kirchenmitglieder deutlich gesunken

Quelle: idea.de

Hamburg (idea) – Unter den Mitgliedern der beiden großen Kirchen in Deutschland schwindet der Glaube an Gott.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die das Institut Kantar Public (Berlin) im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ (Hamburg) durchgeführt hat.

Während 2005 noch 85 Prozent der Katholiken an Gott glaubten, sind es jetzt 75 Prozent. Bei den Protestanten war der Rückgang noch stärker, von 79 auf 67 Prozent. Insgesamt glauben 55 Prozent der Deutschen an „einen Gott“. 2005 waren es noch 66 Prozent. Dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, wie es in der Bibel berichtet und an Ostern gefeiert wird, davon sind 61 Prozent der Katholiken und 58 Prozent der Protestanten überzeugt. [Weiterlesen]

Speak Your Mind

*